Kostenlose Beratung: 089 217 68 359

Datenschutzhinweise für Bewerber

der Libify Technologies GmbH

Datenschutzhinweise für Bewerber  

Die vorliegenden Hinweise gemäß Art. 13 ff. DSGVO zum Datenschutz dienen der Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten.

 

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

LIBIFY Technologies GmbH

Rüdesheimer Str. 11

80686 München

(im Folgenden „libify“, „wir“, „uns“).

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Holzhofer Consulting GmbH

Martin Holzhofer

Lochhamer Str. 31

82152 Planegg

Tel.: (0 89) 1 25 01 56 00

E-Mail: [email protected]

3. Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen, sowie die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Um das Bewerbungsverfahren durchführen zu können verarbeiten wir, sowie von uns beauftragte Dritte oder Auftragsverarbeiter die folgenden Daten von Ihnen, sofern Sie uns diese beim Bewerbungsverfahren mitgeteilt haben:

  • Angestrebte Position
  • Berufsabschluss
  • persönliche Angaben (Vorname, Name, Anschrift, Telefon, Geburtsdatum, Geburtsort, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Mobilfunknummer)
  • Staatsangehörigkeit, ggf. Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung
  • Angaben zur Fahrerlaubnis und Fahrzeug
  • Gewünschter Eintrittstermin
  • Angaben zu Gehaltswunsch
  • weitere Angaben im Lebenslauf, Arbeitszeugnisse, Zertifikate

Rechtsgrundlage ist hierfür § 26 BDSG. Soweit Sie mit der Speicherung Ihrer Bewerbung in einem Bewerberpool einverstanden sind, ist Zweck der Datenverarbeitung die Kontaktaufnahme um vergleichbare Positionen vorzuschlagen. Rechtsgrundlage ist hierfür Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens kann es auch zur Verarbeitung besonderer Kategorien von personenbezogenen Daten kommen. Die Verarbeitung solcher Daten erfolgt auf Grundlage Art. 9 Abs. 2 lit. a und b DSGVO.

Fragen zu Schwerbehinderung erfolgen auf gesetzlicher Grundlage des Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX), beispielsweise zur Arbeitsplatzgestaltung oder der Berechnung von Zusatzurlaub.

4. Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

Die Bereitstellung von Vorname, Name, E-Mailadresse, Telefonnummer sowie des Lebenslaufs sind verpflichtend. Die Nichtbereitstellung hätte zu Folge, dass das Bewerbungsverfahren nicht durchgeführt werden kann oder die Aufnahme in einem Bewerberpool nicht möglich ist.

5. Kategorien von Empfängern von Daten

Soweit gesetzlich zulässig, geben wir personenbezogene Daten an folgende Empfänger weiter:

  • Interne Entscheidungsträger bei der Personalauswahl

6. Datenübermittlung in ein Drittland

    Es erfolgt keine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU und des Europäischen Wirtschaftsraums („Drittländer“).

    7. Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

    Seitens LIBIFY werden keine Profilingmaßnahmen durchgeführt.

    8. Speicherdauer und Kriterien für die Festlegung der Dauer

    Die Löschung der von Ihnen übermittelten Daten erfolgt bei Ablehnung einer Bewerbung 6 Monate nach Bekanntgabe der Zurückweisung auf Grundlage des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) und der Zivilprozessordnung (ZPO). Dies gilt nur nicht, wenn wir aufgrund gesetzlicher Erfordernisse zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder wenn Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

    Sie haben die Möglichkeit zwecks weiterer Bewerbungen in eine verlängerte Speicherdauer einzuwilligen (Aufnahme in den Bewerberpool). In diesem Fall werden Ihre Daten 12 Monate nach Aufnahme in den Bewerberpool automatisch vollständig aus dem System gelöscht. Das Recht deren Löschung jederzeit zu verlangen bleibt davon unberührt. Sofern die in der Bewerbung eingereichten Unterlagen besondere Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 DS-GVO enthalten (z. B. Angaben über Schwerbehinderteneigenschaft, usw.), bezieht sich Ihre Einwilligung auch auf diese Daten.

    9. Informationen zu Ihren Betroffenenrechten

     Für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die LIBIFY Technologies GmbH, Rüdesheimer Str. 11, 80686 München verantwortlich, soweit nicht anders ausgewiesen. Sie können jederzeit von uns Auskunft zu den über Sie gespeicherten Daten und deren Berichtigung im Fall von Fehlern verlangen. Weiter können Sie die Einschränkung der Verarbeitung, die Übertragbarkeit der uns durch Sie bereitgestellten Daten in einem maschinenlesbaren Format oder die Löschung Ihrer Daten – soweit sie nicht mehr benötigt werden – verlangen.

    Außerdem haben Sie jederzeit das Recht, der Nutzung Ihrer Daten, die auf öffentlichen oder berechtigten Interessen beruhen, zu widersprechen.

    Soweit wir Ihre Daten auf der Grundlage einer von Ihnen abgegebenen Einwilligung verarbeiten, können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft diese Einwilligung widerrufen. Ab dem Eingang Ihres Widerrufs verarbeiten wir Ihre Daten nicht mehr für die im Rahmen der Einwilligung angegebenen Zwecke Ihren Widerruf oder einen Werbewiderspruch richten Sie bitte an:

    LIBIFY Technologies GmbH

    Rüdesheimer Str. 11

    80686 München

    E-Mail-Adresse: [email protected]

    10. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

    Zudem können Sie sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden. Für uns ist grundsätzlich das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht, Postfach 606, 91511 Ansbach, zuständig. Alternativ können Sie auf die für Sie örtlich zuständige Aufsichtsbehörde zugehen

     

    Stand: Februar 2022

     

    Kontaktieren Sie uns

    Ihr Datenschutz ist uns wichtig! Wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen zum Datenschutz gerne direkt an uns.

    Message DSGVO Anfragen

     

    Service

    Tel: 089 – 416 147 980
    E-Mail an den Service

    Mo.-Fr. 9:00 Uhr – 17:00 Uhr