Notrufsystem im Ernstfall verwenden

Notfälle sind leider kaum zu vermeiden, daher soll das Notrufsystem dem Nutzer die Best mögliche Absicherung geben, wenn doch mal einer passiert. Sobald der Nutzer einen Notfall hat, sollte dieser sofort eine der SOS-Tasten drücken, um den Notruf der Notrufzentrale weiterzugeben.

Verlauf eines Notrufs

Im Notfall drückt der Nutzer eine der SOS-Tasten an einem der Geräte (Mobilgerät, Funkarmband, Ladestation). Er wird sofort mit der Notrufzentrale verbunden. In der Notrufzentrale spricht er mit einem medizinisch ausgebildeten Mitarbeiter, der im Gespräch mit dem Nutzer die richtige Notfallmaßnahme beschließt. Die Notrufzentrale übermittelt den Standort sowie die wichtigen Daten des Nutzers, die im Notfallplan hinterlegt sind, an die Rettungskräfte. Diese sind schnellstmöglich bei dem Nutzer.

Besonderheiten eines Notrufs

Wenn der Nutzer nicht weiß wo er sich gerade befindet, wird trotzdem Hilfe eintreffen. Dank des GPS-Moduls, dass eingebaut ist im Mobilgerät, kann die Notrufzentrale im Notfall wissen wo sich der Nutzer befindet. Das kann Personen helfen, die sich verlaufen haben oder auch Demenz kranken Nutzern.
Im Notfall kann es auch vorkommen, dass der Nutzer, der gerade einen Notruf abgesetzt hat, ohnmächtig wird. Die Notrufzentrale merkt, dass niemand antwortet und schickt an den genauen Standort, sofort die Rettungskräfte.

Icon: Esrte Hilfe