Versehentliche Sprechverbindung

Versehentliche Sprechverbindungen sind ausgelöste Notrufe, die durch unbeabsichtigtes Drücken des SOS-Knopfes an einem Notrufsystem entstehen können.
Der Aufbau einer Sprechverbindung soll bei Notrufsystemen möglichst leicht gehen. Daher kann es im Alltag dazu kommen, dass der Notrufknopf bei alltäglichen Handlungen stark genug gedrückt wird, um eine Verbindung zur Notrufzentrale aufzubauen, z.B. beim Schlafen.

Tipp: Je nach Anbieter entstehen dem Nutzer durch diese Kosten. Prüfen Sie vorab, wie der Anbieter des Notrufsystems und Notrufservices mit versehentlichen Sprechverbindungen umgeht.

Was tun?

Sollte die SOS-Taste unbeabsichtigt aktiviert worden sein, muss abgewartet werden bis die Notrufzentrale antwortet. Es muss nur angegeben werden, dass es sich nicht um einen Notfall handelt, sondern um ein Versehen. Die Notrufzentrale wird den Anruf danach beenden.

Kosten

Durch versehentliches Drücken der SOS-Taste und des dadurch ausgelösten Notrufs, entstehen dem Nutzer keine Kosten. Es muss nur angegeben werden, dass es sich nicht um einen Notfall handelt.

Icon: SOS Knopf drücken