Alle FAQ's

Wo finde ich die Bedienungsanleitung?

Zum Lieferumfang von LIBIFYcare gehört eine ausführliche Bedienungsanleitung. Diese kann außerdem im Support-Bereich unten auf der Website heruntergeladen werden.

Nach welchen Kriterien wird entschieden, ob ein Notarzt geschickt wird?

Der Kunde kann zusammen mit der Notrufzentrale einen auf sich abgestimmten Notfallplan erstellen. Dieser definiert genau, was im Notfall geschehen soll. Je nach Krankheitsbild können entsprechende Maßnahmen getroffen werden.

Wenn die Person nicht in der Lage ist zu sprechen, werden in der Regel sofort Rettungskräfte mit Notarzt an den Ort des Notfalls geschickt.

Funktioniert LIBIFYcare deutschlandweit?

Ja, wir bieten Ihnen flächendeckend in ganz Deutschland Sicherheit. Darüber hinaus funktioniert LIBIFYcare auch in allen weiteren EU-Ländern. Die einzige Voraussetzung ist die Verfügbarkeit eines Mobilnetzes, in das wir uns im Notfall einwählen können, um die Sprachverbindung zur Notrufzentrale herzustellen.

Wollen Sie in den Urlaub fahren, bitten wir einfach davor die Notrufzentrale darüber zu informieren.

Welche Kosten fallen nach der Bestellung an?

Bei dem Abo von LIBIFYcare handelt es sich um ein Sorglos-Paket. Neben den monatlichen Gebühren fallen keine weiteren Kosten an. Das bedeutet, dass darin bereits alle Notrufe, Nachrichten, Lokalisierung und Daten, die Ihr Gerät verursacht, enthalten sind – egal in welches deutsche Netz die Anrufe gehen. Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer.

Entstehen durch die SIM-Karte im Gerät neue Kosten?

Nein, in Ihrem Abo von LIBIFYcare sind alle Kosten bereits enthalten. Durch den Einsatz einer speziellen SIM-Karte gewährleisten wir zudem, dass Sie nicht nur auf einen Anbieter angewiesen sind. LIBIFYcare kann alle deutschen Mobilfunknetze verwenden – ganz ohne Aufpreis.

Wie schnell erfolgt Hilfe?

Die Beantwortung des Hilferufs erfolgt ohne Verzögerung. Wie schnell Rettungskräfte vor Ort sein können, hängt davon ab, wo Sie sich zu diesem Zeitpunkt befinden. Wir stellen jedoch sicher, dass immer der schnellstmögliche Weg gewählt wird. Denn bereits mit dem Notruf erhält die Zentrale die Standortdaten des Mobilgerätes. Diese können dann jegliche Rettungsarten veranlassen (Notarzt, Feuerwehr, Polizeit etc.). Das versteht sich unabhängig von Tageszeiten, Wochenenden oder Feiertagen. Ihnen kann jederzeit geholfen werden!

Wann ist das Gerät einsatzbereit?

LIBIFYcare erfordert die Einrichtung über das LIBIFYportal Plus. Dies kann entweder telefonisch geschehen, oder mit Hilfe individueller Zugangsdaten.

Wie teste ich, ob das Gerät noch funktioniert?

Der Funktionstest wird über die gelbe Taste auf der stationären Ladestation ausgelöst. Darüber hinaus sollte das mobile Notrufgerät regelmäßig in der Aufladeschale geladen werden, um für den nächsten Auswärtseinsatz einen vollen Akku zu haben. Für den Notruf benötigt LIBIFYcare zudem ausreichenden Netzempfang, um die Verbindung zu Angehörigen oder zur Notrufzentrale herstellen zu können.

Mit welcher Notrufzentrale wird mein LIBIFYcare verbunden sein?

Wir arbeiten mit professionellen, speziell geschulten und geprüften Notrufzentralen des Arbeiter Samariter Bundes und des Roten Kreuzes zusammen. Diese können unter anderem sofort einen Rettungswagen beauftragen.

Wie funktioniert der automatische Hilferuf?

Mit der Funktion „Zonenverwaltung“ ermöglichen wir im LIBIFYportal Plus die Erstellung virtueller Bereiche. Werden diese verlassen, erfolgt die automatische Aussendung eines Notrufs.

Kann das Mobilgerät auch ohne Notruf geortet werden?

In Ausnahmefällen kann diese Funktion freigeschalten werden. Grundsätzlich ist für die Ortung jedoch die Betätigung des SOS-Knopfes notwendig. In begründeten Ausnahmefällen (zum Beispiel bei Weglauftendenz) kann die Notrufzentrale auch ohne die Einwilligung des Trägers auf die GPS-Daten zugreifen.

Werden meine persönlichen Daten sicher aufbewahrt?

Ihre persönlichen Angaben werden sowohl von uns (Libify Technologies GmbH) als auch von der Notrufzentrale vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Das komplette System entspricht den hohen deutschen Datenschutzanforderungen.

Warum kann die stationäre Ladestation Geräusche aufzeichen?

Nur die Notrufzentrale hat die Möglichkeit sich die letzten drei Minuten vor dem Notruf anzuhören. Diese Funktion dient allein Ihrer Sicherheit! Denn wenn Sie nach dem Notruf nicht mehr sprechen können, besteht so trotzdem die Chance den Kontext zu rekonstruieren. Das Mobilgerät und das Funkarmband verfügen über keine Funktion zur Geräuschaufzeichnung.

Kann man das Funkarmband auch ohne Mobilgerät benutzen?

Nein, das geht leider nicht. Das Funkarmband verfügt über keine eigene SIM-Karte oder Freisprecheinrichtung. Daher ist die aktive Funk-Verbindung zum Mobilgerät zwingend erforderlich, um den Notruf abzusetzen. Die Reichweite beträgt ca. 30 Meter im Haus und ca. 250 Meter im Freien.

Kann das Funkarmband auch Vitalwerte messen?

Aktuell ist die Funktion des Funksenders auf das Auslösen eines Notrufes beschränkt, um die größtmögliche Akku-Laufzeit zu gewährleisten. Wir arbeiten an Lösungen, die auch die Aufzeichnung von Vitalwerten möglichen machen.

Welche Daten kann mein persönlicher Notfallplan enthalten?

Ihr individueller Notfallplan enthält Informationen wie die Reihenfolge der Personen, die Sie im Notfall kontaktieren möchten, mit der Anmerkung, ob diese zum Beispiel einen Ersatzschlüssel zu Ihrer Wohnung besitzen. Des Weiteren können auch Angaben zu Medikamenten, Allergien und Ähnlichem gemacht werden.

Die Daten aus Ihrem Notfallplan liegen im tatsächlichen Notfall auch den Einsatzkräften vor, was vor Ort wertvolle Zeit spart.

Libify Care Selfmailer

Sicherheit für zuhause und unterwegs

In unserer kostenlosen Broschüre zur mobilen Notruflösung LIBIFYcare können Sie sich zu Umfang und Kosten informieren.

Kontaktdaten eingeben
Ich recherchiere für

Wir sind für Sie da

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder möchten sich über eine Kostenübernahme bei einer Pflegestufe informieren? Kontaktieren Sie unseren Kundenservice – wir stehen Ihnen gern zur Verfügung.

089 – 21 768 359