Kostenlose Beratung: 089 217 68 359

Genießen zu altern: 5 Tipps für ein erfülltes Leben

in Kooperation mit

Immer mehr Senioren entscheiden sich für ein Studium nach Eintritt in das Rentenalter, und warum auch nicht? Gründe gibt es viele, manche wollen einfach die grauen Zellen weiterhin fordern, andere verwirklichen sich damit einen lebenslangen Traum.

Genießen zu altern wird oft unterschätzt. Je älter man wird, desto öfter hat man mit gesundheitlichen Einschränkungen zu kämpfen – damit wächst auch die Angst vor Unfällen. Für viele Menschen ist das ein Grund, ihr selbstbestimmtes, aktives Leben aufzugeben. Doch das muss nicht sein. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Freiheiten auch im Alter genießen können.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos zu den Themen Hausnotruf & Pflege beraten!

Tipp 1 – genießen zu altern

Draußen sein

Ein schöner Spaziergang im Park, Gartenarbeit oder Besorgungen in der Stadt – Aktivitäten im Freien stärken Körper und Geist.

Sportliche Aktivitäten & Gymnastikübungen unterstützen unsere Körper. Atmung, Herz, Kreislauf, Immunsystem, Muskeln, Nieren, Knochen, Verdauungssystem, Gehirn sowie den Energiestoffwechsel haben einen positiven Einfluss. Viel Bewegung fördert zudem die seelische Ausgeglichenheit, verhindert Gewichtszunahme und Adipositas (Fettleibigkeit) und verringert das Risiko degenerativer Erkrankungen im Alter.

Wie unterstützt LIBIFY dabei?

Ihnen hilft ein Funkarmband mit Notrufknopf. Sie werden sofort mit einer Notrufzentrale verbunden, die Hilfe zu Ihnen schickt. Ein weiterer Vorteil ist die automatische Ortung: Falls Sie nicht sprechen können oder nicht genau wissen, wo Sie sind, wird Ihr Standort per GPS ermittelt.

Tipp 2 – genießen zu altern

Den Haushalt bewältigen

Das Gefühl von Unabhängigkeit und Selbstständigkeit möchten wir uns so lange wie möglich bewahren. Den Haushalt möchten viele Menschen daher auch im Alter gern allein erledigen. Doch mit den Jahren wächst das Risiko für Haushaltsunfälle. Ist ist mittlerweile bekannt, dass die meisten Unfälle in den eigenen vier Wände passiert. Ein Missgeschick reicht und schon ist es passiert. Dennoch sollte man sich davon nicht einschränken lassen und angstfrei durch den Tag gehen.
Besondere Vorsicht gilt jedoch im Alter, wenn man baden möchte durch Rutschgefahr, bei Treppensteigen und auch bei der Gartenarbeit.

Was also ist die Alternative?

Jedes Mal, wenn eine Glühbirne gewechselt werden muss, den Elektriker rufen? Eine teure Putzhilfe engagieren, obwohl man den Haushalt eigentlich lieber selbst machen würde? Um flexibel zu bleiben, hilft eine Rundumlösung, die zum Begleiter wird. In diesem Fall ist ein mobiler Hausnotruf eine gute Wahl. Über die Ladestation, das Mobilgerät oder das Funkarmband können Sie im Notfall vom Haus oder Garten aus einfach und schnell Hilfe rufen – direkt per Knopfdruck.

Tipp 3 – genießen zu altern

Freunde und Bekannte treffen

Ob ein Besuch im Café oder im Schwimmbad: Vieles macht in Gesellschaft noch mehr Spaß. Alte Freundschaften zu pflegen und den Anschluss nicht zu verlieren, wird oft zum Problem, weil es zur immer größeren Herausforderung wird die eigenen Vier wände zu verlassen. Der Umgang mit dem Mobiltelefon ist ungewohnt, die Strecken manchmal lang und auf fremde, zufällige Hilfe im Notfall ist kein Verlass. Ein mobiler Notruf gibt Ihnen und auch Ihrer Begleitung unterwegs Sicherheit.
Wichtig: Falls Sie gerne schwimmen gehen, ist eine wasserdichte Variante die beste Wahl. So können Sie Ihr Notrufarmband auch im Schwimmbecken und unter der Dusche tragen.

Tipp 4 – genießen zu altern

Auf Reisen gehen

Die Lust aufs Reisen kennt kein Alter – und wann kann man eine schöne Reise mehr genießen als in Jugend und Alter. Stressbefreit vom Berufsalltag, Kindererziehung und den Alltagssorgen lassen sich die Koffer voll Fernfeh gerne packen. Doch grade im Ausland und in unvertrauter Umgebung ist es wichtig Vorzusorgen und einen Ansprechpartner zur Hand zu haben.  Mit einem mobilen Notruf mit integrierter Euro-SIM-Karte können Sie EU-weit per Knopfdruck Hilfe rufen. Bei Libify ist dieser Service inklusive. Die geschulten Mitarbeiter bereiten Ihren Urlaub gerne mit Ihnen vor, indem Sie mögliche deutschsprachige Einrichtungen vor Ort voran recherchieren. Im Ernstfall stellen sie Ihren genauen Standort fest und schicken umgehend einen Rettungsdienst in der Nähe zu Ihnen. So lässt sich das Reisen genießen.

Tipp 5 – genießen zu altern

Freiräume erhalten

Als älterer Mensch mit Pflegegrad ist es manchmal nicht ganz leicht, das entspannte Verhältnis zur Familie aufrecht zu erhalten. Einerseits benötigt man mehr Unterstützung als früher, andererseits möchte man niemandem zur Last fallen – auch wenn die Familie meist gerne zur Hilfe bereit ist. Für das eigenen Wohlbefinden ist eine Rückzugsmöglichkeit besonders wichtig. Privatsphäre, ob nur um in Ruhe ein Buch zu lesen oder einfach um zur Ruhe zu kommen, ist für jeden Menschen ein großes Gut. Ein Notrufsystem ermöglicht ein weiterhin selbstständiges Leben, gibt auch Angehörigen ein sicheres Gefühl und ermöglicht sich zurückziehen zu können: Im Notfall ist sofort wieder jemand bei Ihnen.

LIBIFY überzeugt im Alltag

Spazierengehen, reisen, den Haushalt stemmen: Was früher selbstverständlich war, wird im Alter schwieriger. Der Grund ist meist die Sorge, dass etwas passieren könnte – und keine Hilfe in der Nähe ist. Mit einem mobilen Notruf ist Rettung nur einen Knopfdruck entfernt und Sie können Ihren Alltag nach Lust und Laune gestalten!

Weitere Artikel, die Ihnen gefallen könnten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!